Hier bekommen Sie
Ihr Calcium!

Auch wenn wir rund 1 kg Calcium in unseren Knochen gespeichert haben – unser Körper kann es nicht selber herstellen und ist auf eine Zufuhr von außen angewiesen. Ein Erwachsener sollte täglich etwa 800 Milligramm Calcium über die Nahrung aufnehmen¹.

Calciumreiche Lebensmittel sind zum Beispiel Milchprodukte und einige Nüsse und Gemüsesorten. Ein besonders guter Calcium-Lieferant ist auch calciumreiches Mineralwasser. Das im Mineralwasser gelöste Calcium weist eine besonders hohe Bioverfügbarkeit auf (d.h., der Körper kann es sehr gut aufnehmen) und lässt sich problemlos über den ganzen Tag verteilt einnehmen.

Ihren Calcium-Tagesbedarf
(800 mg) decken Sie mit:²

0,7 l Kuhmilch 3,5% Fett 630 g (≈ 0,7 l) 430 kcal
5 Becher Joghurt 3,5% Fett 630 g (≈ 5 Becher à 150 g) 460 kcal
940 g Quark mind. 20% Fett i.Tr. 1.025 kcal
85 g Gouda mind. 45% Fett i.Tr. 305 kcal
570 g Blattspinat gegart 150 kcal
1,4 kg Brokkoli roh 470 kcal
2,2 kg Vollkornbrot 4.605 kcal
3,5 kg Eierteigwaren Schnitt-/Bandnudeln roh 12.835 kcal
1,1 kg Sardine Konserve in Öl, nicht abgetropft 2.970 kcal
1 kg Scholle gegart Goldbutt 1.085 kcal

oder

1,5 l RESIDENZ QUELLE 0 kcal

RESIDENZ QUELLE enthält von allen bayrischen Mineralbrunnen das meiste Calcium: 567 mg pro Liter.
Schon mit 1,5 Litern decken Sie Ihren Calcium-Tagesbedarf – ganz natürlich und ohne Kalorien!
Vergleichen Sie Bayerns Calcium-König hier mit anderen Lebensmitteln.

Fazit: Wer auf seine Linie achtet oder wer Milch und Milchprodukte als „klassische“ Calciumquellen nicht mag oder nicht verträgt, greift stattdessen am besten zu einem calciumreichen Mineralwasser wie RESIDENZ QUELLE. Die Zufuhr in flüssiger Form ist auch deshalb eine empfehlenswerte Alternative, weil unser Körper den Mineralstoff aus dem Wasser besonders gut verwerten kann und außerdem so ganz nebenbei der tägliche Flüssigkeitsbedarf gedeckt wird.

Quellen:
1  Calcium-Tagesbedarf: 800 mg, laut Nährwert-Kennzeichnungsverordnung vom 25. November 1994, die zuletzt durch Artikel 1 der Verordnung vom 1. Oktober 2009 geändert worden ist.
2  Kilokalorien und Calciumgehalt via www.ernaehrung.de, auf Basis Bundeslebensmittelschlüssel 3.02