Lebensnotwendige Mineralstoffe
und Spurenelemente

Der menschliche Körper benötigt nicht nur Flüssigkeit und die in der Nahrung enthaltene Energie, sondern auch Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Diese Substanzen kann er nicht selbst bilden, sie müssen mit der Nahrung zugeführt werden.

Mineralstoffe wie Calcium, Magnesium oder Kalium müssen in größeren Mengen aufgenommen werden. Bei Calcium sind es beispielsweise 800 Milligramm pro Tag¹. Der Bedarf an Substanzen wie Eisen, Zink, Selen oder Jod ist demgegenüber deutlich geringer, deshalb werden sie als Spurenelemente bezeichnet. Eine optimale Versorgung mit Mineralstoffen, insbesondere mit Calcium, bietet RESIDENZ QUELLE.

Im Gegensatz zu Nährstoffen wie Fetten und Kohlenhydraten liefern die Mineralstoffe und Spurenelemente dem Körper keine verwertbare Energie, das heißt, sie sind kalorienfrei.

Quellen:
1  Nährwert-Kennzeichnungsverordnung vom 25. November 1994, die zuletzt durch Artikel 1
der Verordnung vom 1. Oktober 2009 geändert worden ist
2  Deutsche Gesellschaft für Ernährung e.V., „Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr, Kapitel Calcium,
1. Auflage, 5., korrigierter Nachdruck 2013

Calcium

Calcium wird für die Erhaltung normaler Zähnen und Knochen benötigt. Calcium trägt auch zu einer normalen Blutgerinnung, zu einer normalen Muskelfunktion sowie zu einer normalen Signalübertragung zwischen den Nervenzellen bei. Bei zu geringer Zufuhr bleibt der Calciumspiegel im Blut möglichst lange konstant. Dafür wird Calcium aus den Knochen gelöst, die Folge ist Knochenentkalkung (Osteoporose).
Noch mehr über das Königsmineral erfahren Sie hier.

Tagesbedarf:

0-12 Monate 220 – 330 mg²
1-7 Jahre 600 – 750 mg²
10-13 Jahre 1.100 mg²
13-19 Jahre 1.200 mg²
Erwachsene 800 mg¹
über 50jährige 1000 mg²
Schwangere, Stillende 1000 mg²

Magnesium

Magnesium ist an zahlreichen Stoffwechselvorgängen im Körper beteiligt, zum Beispiel trägt es zu einer normalen Eiweißsynthese bei und hat eine Funktion bei der Zellteilung. Außerdem trägt es zu einem normalen Energiestoffwechsel und zu einer normalen Funktion des Nervensystems, sowie zur Erhaltung normaler Knochen bei.

Tagesbedarf:

0-12 Monate 24-60 mg/Tag
1-15 Jahre 80-310 mg/Tag
15-25 Jahre 310-400 mg/Tag
Erwachsene 300-350 mg/Tag
Schwangere 310 mg/Tag
Stillende 390 mg/Tag

Sulfat

 
Tagesbedarf:

Baby/Kleinkind pro Liter Mineralwasser dürfen 240 Milligramm Sulfat nicht überschritten werden.
Erwachsene bei ausreichender Eiweißzufuhr gilt Versorgung als gesichert

Natrium

 
Tagesbedarf:

0-12 Monate 100-180 mg/Tag
1-15 Jahre 300-550 mg/Tag
Jugendliche/Erwachsene 550 mg/Tag

Kalium

 
Tagesbedarf:

0-12 Monate 400-650 mg/Tag
1-15 Jahre 1000-1900 mg/Tag
Jugendliche/Erwachsene 2000 mg/Tag

Chlorid

Chlorid trägt durch die Bildung von Magensäure zu einer normalen Verdauung bei.

Tagesbedarf:

0-12 Monate 200-270 mg/Tag
1-15 Jahre 450-830 mg/Tag
Jugendliche/Erwachsene 830 mg/Tag

Fluorid

95 Prozent des im Körper vorhandenen Fluors befinden sich als Fluorid in Zähnen und Knochen. Fluorid trägt zur Erhaltung der Zahnmineralisierung bei.

Tagesbedarf:

0-12 Monate 0,25-0,5 mg/Tag
1-15 Jahre 0,7-3,2 mg/Tag
Jugendliche/Erwachsene 2,9-3,8 mg/Tag
Schwangere 3,1 mg/Tag
Stillende 3,1 mg/Tag